Das Blog – Über Schreiben

Welches Buch?

Ich weiß nicht, wie das bei Ihnen ist, aber ich LIEBE amazon-Rezensionen. Insbesondere die von Leuten, die das Buch, das sie da rezensieren, gar nicht gelesen sondern nur die Buchstaben auf den vielen Seiten betrachtet haben, ohne einen Sinnzusammenhang herzustellen. Ab heute gibt’s – in unregelmäßiger Folge – hier kleine Ratespiele. Ich zitiere eine solche […]

Neues Jahr – neuer Kulturstammtisch

Ich wünsche allen Besuchern dieser Websites und dieses Blog ein aufregendes, arbeitsreiches Jahr 2015, mit mindestens ebenso vielen Ideen wie Aufträgen. Ein Jahresanfang ist (auch) immer eine gute Zeit für einen Neustart, und deshalb haben die Veranstalter des „Friedenauer Kulturstammtischs, also die Kulturspirale, das Autorenbüro „Die Biographen“ und meine Wenigkeit beschlossen, einen radikalen Neuanfang zu […]

Adventslesung in Friedenau

War lange (zu) ruhig hier, das wird ab jetzt anders. Ich steige ins Schreib-Bloggen wieder ein mit einem Veranstaltungshinweis: Am Sonnabend, dem 13.12. lesen die Autorinnen Gabi Helbig und Gaby Sikorski im Antiquariat Friedenau (Cranachstr. 8, nahe S-Bahnhof Friedenau) vorweihnachtliche Gute-Laune-Geschichten. Es werden jahreszeitgerecht Punsch und Plätzchen serviert, die Autorinnen werden einen Büchertisch aufbauen und […]

Rita Kahnt liest…

Bis vor ca. anderthalb Jahren war ich der Ansicht, dass es heutzutage mehr Menschen gibt, die Gedichte schreiben als Menschen, die Gedichte lesen. Doch dann kam Rita Kahnt und bat uns, ihr beim Veröffentlichen ihrer Gedichte behilflich zu sein. Und dann hat sie meine nichtrepräsentative Statistik gehörig durcheinander gewirbelt. Denn Rita Kahnt verkauft ihre Gedichtbände […]

Berufsehre

#456784778 / gettyimages.com Am Wochenende hat der SPIEGEL mal wieder versucht, einen Skandal zu produzieren, wie mittlerweile üblich auf die billige Tour:  Statt selbst zu recherchieren, bastelte man aus Passagen des nächste Woche erscheinenden Buchs „Vermächtnis – die Kohl-Protokolle“ von Heribert Schwan und Tilman Jens eine Titelgeschichte, in der Kohl zitiert wird, wie er ausführlich Parteifreunde und […]

Mike Nichols weiß Rat

Eben bei Ken Levine entdeckt – einer der besten Schreibtipps überhaupt, von keinem geringeren als Mike Nichols: Jede Szene ist entweder Kampf, Verführung oder Verhandlung. Dem ist nichts hinzuzufügen. Oder vielleicht doch: Das gilt nicht nur für Autoren, die szenisch arbeiten. Das gilt auch und gerade für Menschen, die Prosa schreiben. Ohne Konflikt geht nix.

Sie wissen nicht, dass sie nicht wissen, was sie tun

In den meisten Branchen sind Neuerungen und Komplett-Erneuerungen nichts neues sondern Alltag. Der Inhaber eines Grafik-Studios in New York sagte mir einmal: „You know, Chris, every twenty years, someone changes the whole ballgame.“ Alle zwanzig Jahre wurden für diesen Mann also die Grundregeln seines Geschäfts geändert. Und er beklagte sich nicht, er begriff das grundsätzlich […]

Der Kunde hat Bittsteller zu sein und zu bleiben…

Beim Börsenverein hauen sie sich mal wieder auf die Schultern: Krachenden Sieg über amazon errungen, noch dazu vor Gericht, haben wir’s den Fatzkes gezeigt, wer Herr im deutschen Bücherhaus ist. Buchpreisbindung unterlaufen? Nicht mit uns! Sogar Spiegel Online berichtet drüber! Was hat amazon gemacht? Willkürlich eine Wagenladung neuer Folletts runtergepreist und für zwofuffzich über den […]

WordPress-Voodoo

Seit nunmehr acht Jahren arbeite ich mit WordPress. Dieses Blog, diese Website, praktisch alle von mir betreuten Blogs laufen mit WordPress. Aber kapier ich die Software? Nicht die Bohne. Typisches Beispiel. Gestern veröffentliche ich in einem anderen Blog einen Beitrag mit einem youtube-Video. Funktioniert alles prima. Heute macht mich ein Leser per Mail darauf aufmerksam, dass […]

Spannend

Amerikanische und deutsche TV-Macher haben ganz unterschiedliche Philosophien, was den Stellenwert des Drehbuchautors angeht. In den USA ist der Autor der höchst geschätzte kreative Mastermind, der für den Erfolg oder Misserfolg einer Serien-Folge bzw. der ganzen Serie trägt. In deutschen Redaktionen und Produktionen gilt der Autor meistens als leicht tumber, Idiotie-naher Facharbeiter,  der dringend der […]