Weil sie es nicht müssen

Letzte Woche geisterte eine Studie über Produktdarstellung der Verlage im digitalen Handel durch die Buchbranche. Diese Studie kommt zu dem Ergebnis, dass einige bis viele Verlage sich ziemlich wenig Mühe bei der Online-Präsentation ihrer Bücher geben. Bei amazon, bei buchhandel.de, ja sogar auf der eigenen Webseite werden massenweise Chancen ausgelassen, die eigenen Produkte dem potenziellen […]

Sie wissen nicht, was sie verkaufen…

Wenn es nicht so traurig wäre, es wäre zum Lachen: Wieviele Menschen in der Buchbranche ihre Kunden, die Leser, nicht kennen. Mit Kopfschütteln nehme ich zur Kenntnis, das gerade mit recht großem Tamtam das der „Tolino Vision“ auf den Markt geworfen wird. Zur Erinnerung bzw. zur Info für Kindle-Besitzer: Der Tolino Vision ist das Nachfolgemodell […]

„Ich setze aufs Pferd!“

Ich frag mich seit Stunden, an welches Wort eines bekannten Deutschen mich dieser Eintrag im Suhrkamp-Blog erinnert: Friedrich Forssman, m. W. Buchgestalter bei Suhrkamp, polemisiert ausführlich und heftig gegen das E-Book an sich. Forssman zählt zahllose Nachteile elektronische Bücher auf (von denen originellerweise die meisten – wie Kopierschutz, Lizenzbeschränkungen, Gerätebindung usw. – nicht dem elektronischen Medium […]

Die Frage nach dem Geld

Autoren werden von den etablierten Verlagen gern vorgeschoben, wenn es um das böse Internet geht: „Schaut her, unsere armen, hungernden Künstler! Denen geht es an den Kragen, wenn das mit dem Raubkopieren im Internet so weitergeht!“ Ist natürlich kompletter Unsinn. Malte Welding sagt, warum.