Algorithmische Prüderie

„Fuckin Sushi“ ist ein ganz, ganz wunderbarer „Coming of Age“-Roman von Marc Degens. Degens schildert mit großer Kenntnis der Materie und staubtrockenem Humor die meteorhafte Karriere einer Thrash-Metal-Punk-Band, deren Name mit dem Buchtitel identisch ist. Ich hab mich beim Lesen amüsiert wie schon lange nicht mehr, und dementsprechend positiv fiel die Besprechung aus, die ich für […]

Welches Buch?

Ich weiß nicht, wie das bei Ihnen ist, aber ich LIEBE amazon-Rezensionen. Insbesondere die von Leuten, die das Buch, das sie da rezensieren, gar nicht gelesen sondern nur die Buchstaben auf den vielen Seiten betrachtet haben, ohne einen Sinnzusammenhang herzustellen. Ab heute gibt’s – in unregelmäßiger Folge – hier kleine Ratespiele. Ich zitiere eine solche […]

Der Kunde hat Bittsteller zu sein und zu bleiben…

Beim Börsenverein hauen sie sich mal wieder auf die Schultern: Krachenden Sieg über amazon errungen, noch dazu vor Gericht, haben wir’s den Fatzkes gezeigt, wer Herr im deutschen Bücherhaus ist. Buchpreisbindung unterlaufen? Nicht mit uns! Sogar Spiegel Online berichtet drüber! Was hat amazon gemacht? Willkürlich eine Wagenladung neuer Folletts runtergepreist und für zwofuffzich über den […]

Die Sau namens Amazon

Was sich Amazon da mal wieder erlaubt, das ist ja unfassbar! Skandalös! Verbrecherisch! Erst weigern sie sich, die E-Books der Bonnier-Verlage mit 30 Prozent Marge zu verkaufen (Amazon will 40 bis 50 Prozent), und dann, als die Bonniers nicht klein beigeben, verkaufen sie die Print-Bücher aus der Bonnier-Backlist plötzlich nur noch mit langen Lieferzeiten. Das […]

Weil sie es nicht müssen

Letzte Woche geisterte eine Studie über Produktdarstellung der Verlage im digitalen Handel durch die Buchbranche. Diese Studie kommt zu dem Ergebnis, dass einige bis viele Verlage sich ziemlich wenig Mühe bei der Online-Präsentation ihrer Bücher geben. Bei amazon, bei buchhandel.de, ja sogar auf der eigenen Webseite werden massenweise Chancen ausgelassen, die eigenen Produkte dem potenziellen […]

Das Ende der Gatekeeper

Autoren, die sich erfolglos um einen Verlagsvertrag bemüht haben, fluchen gern über die Arroganz der Gatekeeper. Also der Verleger, Geschäftsführer, Lektoren… all der Menschen, die in der Verlagsbranche die Entscheidungsgewalt darüber haben, wessen Buch veröffentlicht wird und wessen nicht, und die damit tatsächlich die Funktion eines Torwächters oder Türstehers innehaben: du darfst rein und du […]